Energieberatung Gruber

Thermographie von
Photovoltaikanlagen

kontrollieren       erkennen       beheben       Verluste vermeiden

  • Thermographie von Photovoltaikanlagen
  • Thermographie von Gebäuden
  • Energieberatung
  • Vermittlung von PV-Gutachten & Kennlinienmessung
  • Vermittlung von Modulaustausch & Reparaturen

Mit Hilfe der Thermographie können auffällige PV-Module schnell und effektiv identifiziert werden. Dabei wird die Anlage vor Ort nach auffälligen Modulen abgesucht. Dies kann sowohl als Nahaufnahme, als auch mit einem Teleobjektiv bei einer Entfernung von ca. 50 m erfolgen.

Wann ist die Überprüfung einer
PV-Anlage sinnvoll?

 

  • nach Inbetriebnahme zur Qualitätskontrolle und Dokumentation
  • vor Ablauf der Produktgarantie
  • bei Leistungsabfall
  • bei größeren Anlagen regelmäßig

Ab einer Temperaturabweichung von ca. 1 °C ist mit der Infrarotkamera eine auffällige Zelle oder ähnliches farblich zu erkennen. Von den Modulen mit Auffälligkeiten oder konkreten Schädigungen werden dann gleichzeitig ein Infrarotbild und ein Echtbild gemacht. Die Dokumentation der Bilder erfolgt in einem leeren Modulplan, welcher – falls nicht vorhanden – von uns vorab erstellt wird.

 

Im zweiten Schritt kann der erfahrene Thermograf die Ergebnisse analysieren und beurteilen. Dazu steht eine spezielle Software zur Verfügung. Die Bewertung der jeweiligen Aufnahmen und der verschiedensten Konstellationen erfolgt aus fundiertem Wissen und aus der Erfahrung von über 50.000 thermographierten Modulen.

Es wird bei Bedarf ein Bericht mit den auffälligen Modulen erstellt. Zusätzlich kann ein Modulplan mit der Zuordnung aller Bilder aus dem Bericht erstellt werden (siehe Beispieldokumentationen). Daraus ergeben sich dann weitere Schritte, z. B. Berichterstellung mit Handlungsempfehlungen zur Vorlage beim Solateur und/oder Hersteller der Module, Austausch von Modulen usw.

 

Nicht jedes thermisch auffällige Modul ist auszutauschen, da entweder die Schädigung als zu gering bewertet wird oder die Erwärmung andere Ursachen, wie beispielsweise Schmutz oder Kurzschluss hat.

 

Eine Kontrolle der PV-Anlagen mit der Thermografie ist insbesondere nach der Inbetriebnahme, bei Leistungsabfall oder vor Ablauf der Produktgarantie sinnvoll. Bei größeren Anlagen ist eine regelmäßige Kontrolle empfehlenswert.

Kosten

Hinweise

Kontakt/Partner

Die Abrechnung erfolgt nach tatsächlichem Aufwand in Stunden.

 

Mindestbetrag

Stundensatz Thermographie

Stundensatz Berichterstellung

 

Abhängig von der Schadenshäufigkeit, Größe und Zugänglichkeit der Anlage ist die Stundenleistung stark schwankend bei ca. 30–300 kWp.

 

Orientierungspreise:

10 kWp     ca.    25,00 €

30 kWp     ca.    60,00 €

100 kWp   ca. 150,00 €

 

Nettopreise zzgl. Anfahrt und 19 % MwSt. Wartungskosten sind steuerlich absetzbar.
Gerne erhalten Sie ein individuelles Angebot.

25,00 €

89,00 €

44,50 €

Wenn vorhanden bitte Modul- und Stringpläne bereithalten.

Eventuell sind vom Betreiber geeignete Aufstiegshilfen bereitzustellen.

 

Die Thermographie ist witterungsabhängig, Terminierung daher eher kurzfristig.

Die Vorgehensweise wird spätestens bei der Terminierung telefonisch mit dem Betreiber besprochen.

 

Der Bericht ist kein Sachverständigengutachten.

Er kann dennoch dem Solateur/Hersteller vorgelegt werden.

 

Für die Auswertungen und Handlungsempfehlungen wird keine Haftung übernommen.

Bei Interesse an einer ersten unverbindlichen Beratung rufen Sie mich einfach an oder
hinterlassen Sie mir eine kurze Nachricht.

Ich helfe Ihnen gerne weiter.

 

Energieberatung Gruber

Ampoer Straße 5

87764 Legau

 

Nachricht wird gesendet ...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.